1989 – Herbst; „tanzen büßen beten“ im Blockshock, Hasenheide (Südstern)

erster Auftritt

Die Mauer war gerade offen: das erste historische Dokument der „voices of neucoelln“ „einigkeit im aldi-markt“ entstand, und die Zeit war reif für dieses legendäre Blockshock-Ereignis:

Unser erster Auftritt, 22. November 1989.

Schlagzeug-Baß-Rhythmus-Rechner (drum-computer) und Gitarren im Post-NDW-Stil präsentierten sich dilettantisch vor vier Hundertschaften an angehenden Photographen und Architekten und gekauften (Eintritt umsonst! nach Schlange-stehen) „Zonis“ (Bürger der ehemaligen DDR). Gitarrist Tobi erinnert sich:

„Auf der Bühne standen sehr sehr viele Leute. Einen festen Sänger oder Sängerin gab es nicht. Es gab eigene Lieder und Evergreens wie "Wir lieben die Stürme", "Wenn die bunten Fahnen wehen", "Blonder Stern" oder "Von Kopf bis Fuss" “.

Stephan, der sich später „Lord Wort“ nennen wird, hatte hierbei seinen ersten Auftritt („blonder stern 89“) vor vielen unbekannten Leuten.


zurück